Der Ski- Club wandert

Wandern hält jung und macht in Gesellschaft besonders viel Spaß. Deshalb bietet der Skiclub dazu wieder einmal eine Gelegenheit an. Los geht es am 7. Mai um 14 Uhr vom Freibad Bornekamp. Zwei unterschiedlich lange Touren stehen zur Auswahl. Nach der Rückkehr ist im Bornekampbad ein gemeinschaftlicher Abschluss geplant. Für jeden spendiert der Verein dort eine Bratwurst und ein Getränk. Um ungefähr abschätzen zu können, mit wie vielen Teilnehmern wir rechnen können, wird um vorherige Anmeldung bei Lisa Schürmann (e-mail: lisa-schuermann@gmx.de) oder Oliver Knieling (oknieling@aol.com) gebeten.

 

Endlich wieder ein Osterfeuer

Wie schon im Newsletter angekündigt, lädt der Ski- Club Unna in diesem Jahr nach der langen Coronapause endlich wieder zu einem Osterfeuer ein. Das geschieht – wie schon vor zwei Jahren geplant – in Zusammenarbeit mit den Pfadfindern Unna (Stamm Goten).

Los geht es am Ostersonntag, 17. April, ab 17 Uhr auf dem HaschkeGelände in der Uelzener Heide – gegenüber der Heerener Straße 135. Ein kleiner Imbiss sowie alkoholische und antialkoholische Getränke werden zu günstigen Preisen angeboten. Zudem soll ein Ostereiersuchen für gute Laune bei den Kindern sorgen.

Zwei wichtige Hinweise: Die Veranstaltung findet auf freiem, nicht befestigtem Gelände statt. Daher sollten alle Teilnehmer/Innen mit entsprechender Kleidung und vor allem Schuhwerk erscheinen. Für all diejenigen, die mit dem Auto anreisen: Der Feldweg in der Uelzener-Heide dient als Rettungsweg und somit darf dort nicht geparkt werden! Macht einen schönen Spaziergang oder kommt mit dem Rad.

Bis dann: Der Vorstand

Der Skiclub trauert um „Rudi“ Lettau

Am Sonntag, 23. Januar, ist unser langjähriges Mitglied und Freund Rudolf „Rudi“ Lettau im Alter von 89 Jahren verstorben.

Rudi“, der Frau Kläre und Tochter Helma hinterlässt, trat bereits am 1. Dezember 1963 unserem Verein bei und gehörte damit zu einem „Mitglied der ersten Stunde“. Den Skiclub hat der Diplom-Ingenieur von Beginn an entscheidend geprägt. So zum Beispiel Mitte der 60er-Jahre als Organisator des Sommer-Mehrwettkampfs. Zur Erinnerung: Der bestand aus einem Lauf im Bornekamp, Sprint und Sprung im Herderstadion sowie einem abschließenden Luftgewehr-Schießen in der Gaststätte Kannegießer. Rudolf Lettau war zudem treibende Kraft eines Orientierungslaufs, den der Skiclub damals ebenso angeboten hat wie geführte Wanderungen von der Wilhelmshöhe hinunter nach Fröndenberg-Dellwig. Mit diesen Aktivitäten sorgte er maßgeblich dafür, dass der Verein zu einem der größten im Kreis Unna heranwuchs.

Dem Sport war „Rudi“ bis zuletzt eng verbunden und damit diesbezüglich ein Vorbild für Jung und Alt. Er erwarb unter anderem unzählige Male das Goldene Sportabzeichen, nahm natürlich an den Skifreizeiten des Skiclubs teil und trat freitags bei den SCU-Radtouren in den Sommerferien kräftig in die Pedale.

Der Skiclub Unna hat einen tollen, humorvollen Menschen verloren, den wir immer in guter Erinnerung behalten werden.